zur Startseite
Ereignisse / Festival Internationales Musikfest Hamburg 26.4. bis 16.6.2024
Aufführungen / Theater Thalia in der Gaußstraße Hamburg Hamburg, Gaußstraße 190
Ereignisse / Jazz Cotton Club Hamburg Hamburg, Alter Steinweg 10
Ereignisse / Festival Raritäten der Klaviermusik Husum, König-Friedrich V.-Allee
Ereignisse / Kulturveranstaltung Brakula Hamburg, Bramfelder Chaussee 265
Ereignisse / Kulturveranstaltung Haus Drei Hamburg, Hospitalstr. 107
Ereignisse / Festival Duckstein-Festival Hamburg, Erikastraße 67
Ereignisse | Ausstellung

Nordart im Kunstwerk Carlshütte

Kunstwerk Carlshütte

1.6. bis 6.10.2024 NordArt gehört zu den größten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa.
Ereignisse | Preisverleihung

NordArt-Preis & Publikumspreis

Kunstwerk Carlshütte

NordArt-Preis Der mit 10.000 Euro dotierte NordArt-Preis wird seit 2010 von Unternehmerehepaar Hans-Julius und Johanna Ahlmann (Gesellschafter der ACO Gruppe und Gastgeber im Kunstwerk Carlshütte) gestiftet. Mit dem NordArt-Preis wird jährlich eine Künstlerin oder ein Künstler ausgezeichnet. Der Preis wird am Ende der jeweiligen NordArt bekannt gegeben und ist mit einer erneuten Teilnahme an der Ausstellung verbunden. Die Preisverleihung findet zum Auftakt der NordArt im Folgejahr statt. NordArt Publikumspreise Die Besucherinnen und Besucher der NordArt haben die Möglichkeit, für ihren Favoriten zu stimmen. Drei Publikumspreise werden am Ende der jeweiligen NordArt bekannt gegeben. Die Publikumspreise sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert und mit der Einladung zur Teilnahme an der NordArt im Folgejahr verbunden. Die Preisverleihung findet zum Auftakt der NordArt im Folgejahr statt.
Ereignisse | Festival

Reflektor André Heller

Elbphilharmonie

André Heller ist Regisseur, Chansonnier, Maler, Radiomacher, Autor, kreatives Mastermind und international erfolgreicher Multimediakünstler. Seine bisherigen Projekte reichen von Gartenkunstwerken, Wunderkammern, literarischen Bestsellern, großen fliegenden und schwimmenden Skulpturen, bis hin zum avantgardistischen Vergnügungspark »Luna Luna«, der 1987 auf der Hamburger Moorweide realisiert wurde. Neben der Regie von Shows, Theaterstücken, Zirkussen, Filmen und Opern, einer vielfach ausgezeichneten Karriere als Sänger und Songwriter hat er auch Feuerspektakel, Labyrinthe und Museumsbauten umgesetzt. Heller, der in Wien, Marrakesch und auf Reisen lebt, spricht von sich selbst nicht als Künstler. Er sieht sich als Schüler, der versucht, weiße Flecken auf der Landkarte seines Wissens zu tilgen. In der Elbphilharmonie kuratiert André Heller nun ein groß angelegtes Festival. Ein umfangreiches Rahmenprogramm, unter anderem mit einer Auswahl aus der von Heller in den letzten Jahrzehnten gestalteten Filmreihe »Menschenkinder«, die imposante Rauminstallation mit Gemälden der Künstlerin Xenia Hausner oder Projektionen an Innen- und Außenwänden der Elbphilharmonie, rundet das musikalische Programm ab. »Fremd ist der Fremde nur in der Fremde« lautet das Motto, nach einem halb dadaistischen, halb philosophischen Text von Karl Valentin. Hellers Vision: Menschen zum Staunen bringen, auf und vor der Bühne. Dazu hat er eine erstaunliche Vielfalt an Künstlerinnen und Künstlern quer durch alle Genres eingeladen. Das Publikum kommt an fast jedem Abend in den Genuss, gleich mehrere sehr unterschiedliche Musiker:innen in einem Konzert kennenzulernen – und entdeckt womöglich Querverbindungen, wo niemand sie vermutet hätte. So ist an einem Abend erst die gefeierte finnische Opernsängerin Camilla Nylund mit Liedern aus dem Great American Songbook und danach Angélique Kidjo zu erleben, die damit an den großen Erfolg ihres eigenen Reflektor-Festivals im März 2023 anknüpft. In einem weiteren Doppelkonzert präsentiert Heller einen finnischer Männer-Schrei-Chor und danach den traditionellen bulgarischen Chor Bulgarian Voices Angelite. Kraftvolle Gnawa-Musik aus Marokko verbindet sich mit spirituellem Sufi-Gesang aus Pakistan und drei unterschiedliche Kantorentraditionen geben Einblicke in die Vielfältigkeit der jüdischen Sakralmusik. Dazu gibt es Projekte um die große Maria Callas, das erste Deutschlandkonzert von Songwriterlegende Jimmy Webb und, natürlich, das Wienerlied aus Hellers Heimatstadt.
Ereignisse | Messe

INCorporating art fair

6. bis 8.9.2024 Die INC art fair Hamburg findet vom Freitag, 06. September bis Sonntag 08. September 2024 im "Museum der Arbeit" statt. Wir freuen uns sehr, dass wir die wunderschönen Räume und Säle des Museum der Arbeit, zentral im Hamburger Stadtteil Barmbek, für die Präsentation unserer Teilnehmer gewinnen konnten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ereignisse | Festival

Rising Stars

Elbphilharmonie

Die großen Namen von morgen schon heute erleben! Besonders spannend: Erstmals tummeln sich unter den »Rising Stars« in dieser Saison die Instrumente (E-)Gitarre, Fagott und Orgel
Ereignisse | Festival

Internationales Musikfest Hamburg

26.4. bis 2.6.2024 Jedes Jahr bündelt das Internationale Musikfest Hamburg die Kräfte der hiesigen Konzertszene. Als roter Faden fungiert dabei stets ein Motto, das heimische Klangkörper und hochkarätige Gäste mit Leben füllen – »Krieg und Frieden« heißt es in der kommenden Ausgabe. »Friede, Friede auf der Erde!« Die Botschaft von Arnold Schönbergs Chorwerk »Friede auf Erden« ist unmissverständlich. Dass sie gleichermaßen Illusion ist, hat nicht nur der Komponist nach Fertigstellung der Partitur selbst eingestanden. Wir alle haben es im vergangenen Jahr in Europa selbst erfahren müssen. Dennoch kann man diese Worte gar nicht oft genug wiederholen. Und so hat Alan Gilbert das spätromantische Werk denn auch gleich für den Auftakt des Internationalen Musikfests Hamburg 2024 ausgesucht. »Krieg und Frieden« lautet dieses Mal das Motto, in Anlehnung an Leo Tolstois so berühmten wie zeitlosen Roman. Es zeigt, wie Kulturschaffende verschiedener Epochen ihren Umgang mit diesem oft bedrückenden Thema gefunden haben. Sofia Gubaidulina etwa folgt in ihrem großen Oratorium »Über Liebe und Hass« unbeirrbar ihrer Mission, »Liebe dorthin zu bringen, wo Hass regiert«. Nicht fehlen darf bei diesem Musikfest natürlich Beethovens weltumspannende Neunte Sinfonie mit ihrem hymnischen Appell: »Alle Menschen werden Brüder«. Und mit Olivier Messiaens einziger Oper »Saint François d’Assise« über den Friedensstifter und Heiligen Franz von Assisi bringen Kent Nagano und seine Philharmoniker an drei Abenden ein ebenso passendes wie aufwendig inszeniertes Großprojekt auf die Bühne des Großen Saales.
Ereignisse | Wettbewerb

Best of Poetry Slam Day - »Awards«

Elbphilharmonie

Ken Yamamoto, Moderation David Friedrich Paulina Behrendt Florian Wintels Dominique Macri Julian Heun Leticia Wahl Ein ganzer Tag, gewidmet nur dem gesprochenen Wort. Und das in der spektakulärsten Location, die Hamburg zu bieten hat: Der Best of Poetry Slam Day in der Elbphilharmonie! Gefrönt wird dem Storytelling, den Gedichten und dem Stand Up und allen anderen Formen, die die Slam Poetry zu bieten hat. Das Herzstück des Tages ist die Slam-Award-Gala, der erste Poetry Slam Preis Deutschlands. Der Kampf der Künste verneigt sich vor den grandiosesten Slammer:innen, die es gibt und prämiert sie ausnahmsweise nicht nur mit Applaus, sondern auch mit einem Preis für ihre fantastische Arbeit. Als Auftretende, als Veranstaltende, als Teil einer Szene. Natürlich wird es auch bei dieser Show diverse mitreißende Perfomances geben. Den Startpunkt setzt eine Best of Poetry Slam Veranstaltung, bei der die potentiellen Stars von morgen präsentiert werden. Die jungen Wilden, die Aufstrebenden, die vermutlich schon in ein paar Jahren das Fernsehprogramm beherrschen werden. Hier kann man sie hautnah erleben, um später sagen zu können: »Ich war von Anfang an schon Fan!« Tickets und mehr Infos zur Show um 15 Uhr gibt es hier: Best of Poetry Slam Day: Rising Stars Der krönende Abschluss ist am späten Abend der Slam der Legenden – mit Preisen überhäufte Künstler:innen, die früher schon auf Slam-Bühnen standen und heute bekannte Künstler:innen sind. Comedians, Autor:innen, Musiker:innen, die seit ihren ersten Gehversuche auf Poetry Slam Bühnen zu finden waren und nun über die Bühnen fegen, als wären sie ihr eigenes Wohnzimmer. Tickets und mehr Infos zum Finale um 23 Uhr gibt es hier: Best of Poetry Slam Day: Legends Die Spitzenklasse des Poetry Slams gebündelt an einem Tag in Hamburg. Drei einzigartige Shows, die es so nie wieder geben wird. Ein Tag voller Emotionen, voller Wortgewalt und Verve. Seit Jahren veranstaltet der Kampf der Künste Poetry Slams. Ob kleine Shows in engen Clubs oder glitzernde Theaterabende, überzogen mit rotem Samt – der Kampf der Künste ist überall dort zuhause, wo der Slam das Publikum begeistern kann. Das Best of Poetry Slam Day – Kombiticket Wer sich nicht für eine der drei Shows entscheiden kann, sollte sich das Kombiticket sichern! So funktioniert’s: Einfach Tickets für alle drei Shows in den Warenkorb legen und die angebotene Ermäßigung von 25 % bestätigen. Die Pausen zwischen den Shows dauern jeweils zwei Stunden.
Ereignisse | Wettbewerb

Best of Poetry Slam Day - »Rising Stars«

Elbphilharmonie

Jason Bartsch, Moderation Bodo Wartke, Special Guest Lu Komma Klar  Leah Weigand Anna Bartling Yannik Sellmann Kolja Fach Lina Klöpper Johannes Berger Benjamin Poliak Ein ganzer Tag, gewidmet nur dem gesprochenen Wort. Und das in der spektakulärsten Location, die Hamburg zu bieten hat: Der Best of Poetry Slam Day in der Elbphilharmonie! Gefrönt wird dem Storytelling, den Gedichten und dem Stand Up und allen anderen Formen, die die Slam Poetry zu bieten hat. Den Startpunkt setzt eine Best of Poetry Slam Veranstaltung, bei der die potentiellen Stars von morgen präsentiert werden. Die jungen Wilden, die Aufstrebenden, die vermutlich schon in ein paar Jahren das Fernsehprogramm beherrschen werden. Hier kann man sie hautnah erleben, um später sagen zu können: »Ich war von Anfang an schon Fan!« Das Herzstück des Tages ist die erste Slam-Award-Gala Hamburgs. Der Kampf der Künste verneigt sich vor den grandiosesten Slammer:innen, die es gibt und prämiert sie ausnahmsweise nicht nur mit Applaus, sondern auch mit einem Preis für ihre fantastische Arbeit. Als Auftretende, als Veranstaltende, als Teil einer Szene. Natürlich wird es auch bei dieser Show diverse mitreißende Perfomances geben. Tickets und mehr Infos zur Show um 19 Uhr gibt es hier: Best of Poetry Slam Day: Awards Der krönende Abschluss ist am späten Abend der Slam der Legenden – mit Preisen überhäufte Künstler:innen, die früher schon auf Slam-Bühnen standen und heute bekannte Künstler:innen sind. Comedians, Autor:innen, Musiker:innen, die seit ihren ersten Gehversuche auf Poetry Slam Bühnen zu finden waren und nun über die Bühnen fegen, als wären sie ihr eigenes Wohnzimmer. Tickets und mehr Infos zum Finale um 23 Uhr gibt es hier: Best of Poetry Slam Day: Legends Die Spitzenklasse des Poetry Slams gebündelt an einem Tag in Hamburg. Drei einzigartige Shows, die es so nie wieder geben wird. Ein Tag voller Emotionen, voller Wortgewalt und Verve. Seit Jahren veranstaltet der Kampf der Künste Poetry Slams. Ob kleine Shows in engen Clubs oder glitzernde Theaterabende, überzogen mit rotem Samt – der Kampf der Künste ist überall dort zuhause, wo der Slam das Publikum begeistern kann. Das Best of Poetry Slam Day – Kombiticket Wer sich nicht für eine der drei Shows entscheiden kann, sollte sich das Kombiticket sichern! So funktioniert’s: Einfach Tickets für alle drei Shows in den Warenkorb legen und die angebotene Ermäßigung von 25 % bestätigen. Die Pausen zwischen den Shows dauern jeweils zwei Stunden.
Ereignisse | Wettbewerb

Best of Poetry Slam Day - »Legends«

Elbphilharmonie

David Friedrich,Moderation Nico Semsrott Patrick Salmen Kathrin Weßling Ein ganzer Tag, gewidmet nur dem gesprochenen Wort. Und das in der spektakulärsten Location, die Hamburg zu bieten hat: Der Best of Poetry Slam Day in der Elbphilharmonie! Gefrönt wird dem Storytelling, den Gedichten und dem Stand Up und allen anderen Formen, die die Slam Poetry zu bieten hat. Den krönenden Abschluss bildet am späten Abend der Slam der Legenden – mit Preisen überhäufte Künstler:innen, die früher schon auf Slam-Bühnen standen und heute bekannte Künstler:innen sind. Comedians, Autor:innen, Musiker:innen, die seit ihren ersten Gehversuche auf Poetry Slam Bühnen zu finden waren und nun über die Bühnen fegen, als wären sie ihr eigenes Wohnzimmer. Den Startpunkt setzt eine Best of Poetry Slam Veranstaltung, bei der die potentiellen Stars von morgen präsentiert werden. Die jungen Wilden, die Aufstrebenden, die vermutlich schon in ein paar Jahren das Fernsehprogramm beherrschen werden. Hier kann man sie hautnah erleben, um später sagen zu können: »Ich war von Anfang an schon Fan!« Tickets und mehr Infos zur Show um 15 Uhr gibt es hier: Best of Poetry Slam Day: Rising Stars Das Herzstück des Tages ist die erste Slam-Award-Gala Hamburgs. Der Kampf der Künste verneigt sich vor den grandiosesten Slammer:innen, die es gibt und prämiert sie ausnahmsweise nicht nur mit Applaus, sondern auch mit einem Preis für ihre fantastische Arbeit. Als Auftretende, als Veranstaltende, als Teil einer Szene. Natürlich wird es auch bei dieser Show diverse mitreißende Perfomances geben. Tickets und mehr Infos zur Show um 19 Uhr gibt es hier: Best of Poetry Slam Day: Awards Die Spitzenklasse des Poetry Slams gebündelt an einem Tag in Hamburg. Drei einzigartige Shows, die es so nie wieder geben wird. Ein Tag voller Emotionen, voller Wortgewalt und Verve. Seit Jahren veranstaltet der Kampf der Künste Poetry Slams. Ob kleine Shows in engen Clubs oder glitzernde Theaterabende, überzogen mit rotem Samt – der Kampf der Künste ist überall dort zuhause, wo der Slam das Publikum begeistern kann. Das Best of Poetry Slam Day – Kombiticket Wer sich nicht für eine der drei Shows entscheiden kann, sollte sich das Kombiticket sichern! So funktioniert’s: Einfach Tickets für alle drei Shows in den Warenkorb legen und die angebotene Ermäßigung von 25 % bestätigen. Die Pausen zwischen den Shows dauern jeweils zwei Stunden.
Ereignisse | Festival

Lessingtage

18.1. bis 4.2.2024 Seit 2010 haben sich die Lessingtage erfolgreich als einzigartiges Forum für aktuelle künstlerische Positionen aus dem In- und Ausland etabliert. Perspektivwechsel als Bereicherung, das verbindende Toleranzgebot der Aufklärung immer im Blick: das ist der kosmopolitische Anspruch des Namensgebers Gotthold Ephraim Lessing, und damit auch des internationalen Themenfestivals.
Ereignisse | Party

Silvesterparty auf drei Etagen!

Thalia Theater

Bühne: ca. 23:30 – 04:00 Uhr: SHANTEL – Partizani Super Sonic DJ SET Mit seinem internationalen Megahit Disko Partizani wurde Shantel weltweit das hörbare Gesicht einer neuen Musik und Dance Culture. Er war der Erste, der aufgrund seiner vielschichtigen familiären Wurzeln der aktuellen Popkultur einen kosmopolitischen Sound verpasste. Bei Shantel ist Migration hör- und tanzbar. Musikalische Preziosen aus Südosteuropa, Griechenland und dem Nahen Osten erscheinen in einem neuen, vielschichtigen Kontext. Nachtasyl: 23:00 Uhr – open end RSS DISCO RSS DISCO ist ein Hamburger Trio, das in den letzten Jahren zum Synonym für euphorische Erlebnisse auf Festivals und in Clubs geworden ist - gestartet sind sie im Nachtasyl des Thalia Theaters. Auch abseits der Tanzfläche sind sie sehr aktiv und betreiben ihr Label M ireia Records mit Veröffentlichungen von Conga Fever, Marcus Worgull, Tomemitsu, Christopher Rau, Das Komplex, Johannes Klingebiel, Julian Stetter, Pin Up Club und anderen. Mittelrangfoyer: ca. 23:00 – 01:30 Uhr: Rockhouse Brothers Die Rockhouse Brothers, das sind Joey „the Saint“ und sein „little Brother“ Jamie. In Amerika geboren, aber in England aufgewachsen, verfolgen die Geschwister inzwischen nur noch ein einziges Ziel: Sich mit ihrer Musik in die Herzen der Menschen zu spielen. Wolff „the Wolfman“ Reichert am Schlagzeug ist genau darin ein Meister und hat bereits seine eigene wachsende Fangemeinde! Jamie und „the Wolfman“ lernten sich 2000 auf der Bühne bei „Buddy - das Musical!“ kennen. Im Anschluss (2001) gründeten sie zusammen mit Joey die Rockhouse Brothers. Ihre Art, 50er Jahre Rock'n'Roll mit zeitgenössischen Party-Hits zu kombinieren, hat sich als Erfolgsrezept für jede Art von Event bewiesen. Von Hamburgs Reeperbahn-Clubs über Konzerthallen, Musikfestivals, sogar auf Kreuzfahrten und natürlich bei TV- und Galaveranstaltungen, die Party tobt! Die ca. 200 Konzerte im Jahr haben zu gemeinsamen Auftritten mit Melanie Fiona, David Garret, Chris de Burgh, Roger Cicero, Chris Norman (Smokie), Max Mutzke und vielen anderen geführt. Schlagzeug – Wolfman Kontrabass – Jamie Gitarre – Joey Und als special guest: Saxophon – Jesse Mittelrangfoyer: ca. 01:30 Uhr – 04:00 Uhr Baster Inhaber einer kleinen Bar auf St. Pauli (KOMET Musik Bar), legt Baster auch nebenher gerne Schallplatten auf. Seine große Leidenschaft liegt dabei in den 60ziger Jahren. Viel Soul, Rhythm & Blues, Beat Musik wird in 45 Umdrehungen auf den Plattenspieler dabei gelegt. Auch gerne mal auf Italienisch, Hauptsache tanzbar... Im Logenrang: Wahrsagerin Gloria Heilmann von Bergen Lebenshilfe, die über eine Zukunftsdeutung hinausgeht. Gloria Heilmann von Bergen ermöglicht Ihnen mit Hilfe der Karten nicht nur einen Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern hilft Ihnen, Ihre Lebenssituation aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Die Karten liefern nämlich nicht nur Erkenntnisse über äussere Gegebenheiten, sondern auch über innere und persönliche Geschehnisse, die manchmal im Verborgenen liegen. Es gelingt Ihnen, sich in Ihrer Lebenssituation besser zu verstehen und Äusseres und Inneres zu verbinden. Diese Erkenntnisse erlauben Ihnen, die für Sie richtigen Entscheidungen zu treffen, um Ihre persönlichen Ziele zu erreichen.
Ereignisse | Party

süperdisko

Thalia in der Gaußstraße

Anatolischer Disko-Folk, Middle Eastern Funk oder Anadolu-Pop-Vinyl-Raritäten, ausgegraben aus türkischen Trödel- und Plattenläden, treffen im Clubformat „süperdisko“ auf Beats und elektronische Klänge. Der unverkennbare Stil von Burakete a.k.a. Burak Fahri İçer wandert zwischen Räumen, Zeiten und Genres. Hinter Klischees vergrabene Sounds verschmelzen mit Clubmusik zu einem furiosen Tanzvergnügen.
Ereignisse | Festival

Festivaleröffnung Nachbarschaften 2023 mit Ece Temelkuran

Thalia in der Gaußstraße

Das diesjährige Festival eröffnet die vielfach ausgezeichnete türkische Journalistin und Schriftstellerin Ece Temelkuran. Die seit dem Putschversuch 2016 in Europa lebende Autorin ist eine der bedeutendsten und bekanntesten literarischen und politischen Stimmen der Türkei. Sie schreibt für die internationale Presse, u.a. „Le Monde diplomatique“, „The Guardian“ und „Der Spiegel“. Ihr Roman „Was nützt mir die Revolution, wenn ich nicht tanzen kann“ wurde in 22 Sprachen übersetzt. Im Rahmen des Festivals wird ihr 2015 erschienenes Buch „Stumme Schwäne“ – in der mehrsprachigen szenischen Reihe „Heimatversuche“ – Premiere in der Garage feiern.
Ereignisse | Party

Disco Al Madina

Thalia in der Gaußstraße

„Disco Al Madina" widmet außereuropäischen und diasporischen Musik- und Popkulturen eine regelmäßige Club-Session im Thalia Theater. Sarah Farina ist eine internationale DJ, Musikproduzentin, Kuratorin und Aktivistin. Sie veranstaltet die interdisziplinäre Eventreihe „Emergent Bass“, die sich auf das historische Bewusstsein kultureller Kontexte von Musik konzentriert und die afrodiasporischen Einflüsse in der Underground-Clubkultur feiert. Farinas Sets und Musikproduktionen sind nahtlos gemischte, basslastige und futuristische Beats mit furchtlosen Streifzügen durch unzählige Klangfarben. SENU, Mitgründerin des DJ Kollektivs SLIC UNIT, schöpft aus dem musikalischen und kulturellen Reichtum des Schwarzen Atlantiks und verliebt sich kontinuierlich in alte und neue Klänge aus Afrika, Amerika und den urbanen Räumen diverser Diasporas. Kein Set gleicht dem anderen: schwere Basslines und polyrhythmische Arrangements zwischen Afro Beats, Baile Funk, UK Funky, Gquom, Rap und jedem Genre, das ihren ekletischen Sound bereichert.
Ereignisse | Messe

INCorporating art fair - Freikartenverlosung

INCorporating art fair

Wir verlosen 5x2 Freikarten für die Messe an einem Tag der Wahl. Interessenten senden bitte eine Email an marketing@culturall.de mit Betreff "INCorporating art fair". Die Gewinner werden benachrichtigt und können die Karten dann an der Kasse abholen.
Ereignisse | Messe

INCorporating art fair 2023

INCorporating art fair

Kunst hautnah auf der INC art fair - Start der 3.ten Ausgabe Ende September in neuer Location in Hamburg Barmbek Die INC art fair (INC = INCorporating) setzt ihren Auftakterfolg fort und positioniert sich im „Museum der Arbeit“ in Barmbek bewusst als Hamburgs neue, moderne Kunstmesse mit Fokus auf die Kunstschaffenden selbst. Mit der dritten Ausgabe der „INC art fair – Kunst entdecken und kaufen“ wird erneut ein Zeichen für die Kunst- und Kulturszene der Hansestadt gesetzt. Es ist das erste komplette Post-Coronajahr und die Kunst- und Kulturbranche hatte einen guten Neustart, denn eines ist gerade nach den schwierigen letzten Jahren gewiss: Kunst und Kultur live zu erleben, sich von Angesicht zu Angesicht austauschen zu können, Gefühle und Reaktionen zu sehen und zu teilen – das ist es, was das Leben braucht. Kunst weckt unsere Leidenschaft und Begeisterung auch in Zeiten, in denen die Gesellschaft zu einer stets kürzer werdenden Gültigkeitsdauer für Trends tendiert. Die INC art fair steht für Empathie, Innovation und Erfolg im Zusammenspiel von Kunst und Publikum, Technologie und Vermarktung – auch abseits klassischer Kunstansätze. Mit diesem Ansatz startete Hamburgs neue Kunstmesse im ersten Coronajahr 2021 im Oberhafenquartier in Hamburg und konnte trotz der hohen Corona-Auflagen einen fulminanten Start erleben. Diesen Schwung möchte das Team um Raiko Schwalbe nutzen und startet mit der dritten Ausgabe vom 22. bis 24. September die Fortsetzung des jungen Kunstevents. Die Entdecker- und Verkaufsplattform für zeitgenössische Kunst möchte das Miteinander, sich Austauschen und in den Dialog treten in den ehemaligen Güterhallen wieder erlebbar und greifbar machen. Gerade zum Start in die „neue“ Post-Coronazeit verlegt die INC art fair auch ihren Standort in die wunderschönen Hallen der Alten Fabrik beim Museum der Arbeit in Barmbek. Direkt angeschlossen an die U-Bahn, S-Bahn und Bus fokussiert das Team der INC art fair eine qualitativ hochwertige Auswahl auf knapp 1.000 qm. Vermitteln, Austauschen, Fördern – keine Kunstmesse wie jede andere „Der Kunstmarkt hatte am Ende des Jahres 2022 einen fulminanten Re-Start. Gerade jetzt ist es essentiell, dass alle Protagonisten selbst aktiv werden und neue Wege und Ansätze für eine eigene Präsentation entwickeln.“, erklärt der Veranstalter Raiko Schwalbe. Dabei verfolgt die neue Kunstmesse keinen gängigen oder rein dekorativen Ansatz wie andere Formate der Hansestadt. „Kunst ist mehr als das reine Betrachten eines Kunstwerks,“, so Schwalbe, „Kunst inspiriert, regt zum Nachdenken an und soll einen Dialog ermöglichen.“ Kunstvermittlung ist ein erklärter Schwerpunkt der INC art fair. Auch bei der dritten Ausgabe fokussiert die Jury der INC art fair eine Integration aller Teilnehmer des Kunstmarktes. So stellen mehr als 75 internationale Künstler*innen und Kunstprojekte vor Ort selbst aus. Damit bietet sich sowohl für die Teilnehmer*innen als auch Besucher*innen die Möglichkeit, vor Ort intensiv in einen Dialog über die Kunst und ihre Hintergründe zu gehen. Die INC art fair möchte sich daher auch bewusst von anderen klassischen Messeformaten mit reinem Fokus auf Galerien und der Leistbarkeit von Kunst unterscheiden: „Es geht um einen ganzheitlichen Ansatz im Dialog zwischen Kunstschaffenden und den Rezipienten.“ so Schwalbe. Auf diese Weise will die INC art fair neue, außergewöhnliche Trends auf dem jungen und dynamischen Kunstmarkt zeigen und setzen sowie insbesondere jungen Künstler*innen den Zugang zu einem breiten Publikum ermöglichen. INC art fair – begeistern, entdecken, fördern, informieren, motivieren. Öffnungszeiten: Fr. 22.09.2023 / 19:00 – 22:30 (Vernissage – freier Eintritt) Sa. 23.09.2023 / 11:00 – 20:00 So. 24.09.2023 / 11:00 – 18:00 Eintritt: Samstag und Sonntag: 15 € (einmal bezahlen, an beiden Tagen besuchen)
Ereignisse | Festival

Harbour Front Sounds

Elbphilharmonie

Die Elbphilharmonie hat seit ihrer Eröffnung einen festen Platz im jährlich stattfindenden Harbour Front Literaturfestival. Stars wie Salman Rushdie, John le Carré und Ian McEwan stellten hier bereits ihre neuen Bücher vor und machten den Großen Saal zur Lesebühne. Seit einigen Jahren gehen Elbphilharmonie und Harbour Front eine noch engere Verbindung ein: Als Festival im Festival lotet »Harbour Front Sounds« die besondere Wechselwirkung von Musik und Literatur aus.
Ereignisse | Wettbewerb

20. Internationales Steinway Festival - "Young Talents in Concert"

Laeiszhalle

1. Preisträger der Steinway Klavierspiel-Wettbewerbe  Judith Rakers, Moderation Sie sind jung, und sie gehören zu den Besten. Unter der Schirmherrschaft des Senators der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Carsten Brosda, präsentieren die Ersten Preisträger:innen der Steinway Klavierspielwettbewerbe aus zwölf Nationen ihr Können. Die jungen Künstlerinnen und Künstler kommen aus Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Malaysia, den Niederlanden, der Schweiz, Taiwan und Zypern und werden auch in diesem Jahr mit ihrem hochkarätigen Programm die Herzen des Hamburger Publikums berühren. Tickets sind ab 17. Juli 2023 bei der Konzertkasse Gerdes, telefonisch unter +49 40 440298 sowie an der Tageskasse erhältlich. € 8 | 10 | 12 | 15
Ereignisse | Festival

Elbphilharmonie Sommer

Elbphilharmonie

Zwei Wochen mit sommerlich buntem Programm im Großen Saal der Elbphilharmonie – Klassik, Jazz und Stummfilm mit Livemusik Die Schirme vor den Eisdielen sind aufgespannt, die Sonnenstrahlen funkeln an der Elbphilharmonie-Fassade. Das bedeutet: Es ist Zeit für den »Elbphilharmonie Sommer« – das ebenso gutgelaunte wie exzellente August-Programm im Großen Saal. In den zwei Wochen, die eine Art musikalische Ouvertüre zur Konzertsaison 2023/24 bilden, geht es wunderbar abwechslungsreich zu. Zum Auftakt ist der Stummfilm »The Merry Widow« zu sehen, eine Verfilmung von Franz Lehárs gleichnamiger Operette »Die lustige Witwe«, zu dem das Ensemble Resonanz live einen neuen Soundtrack spielt. Der legendäre äthiopische Vibrafonist Mulatu Astatke präsentiert mit seiner Band funkige Musik zwischen Tradition und Jazz, das flämische A-cappella-Vokalensemble Graindelavoix singt eine spektakulär-verschlungene zwölfstimmige Renaissance-Messe. Auch große Sinfonieorchester sind natürlich wieder zu Gast, darunter zwei der bedeutendsten Nachwuchsensembles Europas: das Gustav Mahler Jugendorchester und das European Union Youth Orchestra, das sich seit seiner Gründung 1976 für den europäischen Gedanken starkmacht. Schon zum zweiten Mal tritt Ende August schließlich das Ukrainian Freedom Orchestra in der Elbphilharmonie auf – ein einzigartiges, 2022 gegründetes Ensemble, das sich aus Mitgliedern europäischer und ukrainischer Klangkörper zusammensetzt, darunter viele Geflüchtete aus den Konzert- und Opernorchestern von Kyiv, Lwiw, Charkiw und Odessa.
Ereignisse | Festival

Theaternacht Hamburg

Deutsches SchauSpielHaus Hamburg

40 Hamburger Theater feiern gemeinsam den Start in die neue Theatersaison. Von 15.00 bis 19.00 Uhr präsentiert das Junge SchauSpielHaus am Wiesendamm Ausschnitte aus seinen Stücken für Kinder und junge Erwachsene. Ab 19 Uhr steht das SchauSpielHaus ganz im Zeichen der Antike, mit der Show »Titel Theben Temperamente« auf der Bühne, vielen kleineren Performances mit dem Ensemble und den Gewerken im ganzen Haus, Blicken hinter die Kulissen, der SchauSpielHausBand und vielen Überraschungen. Das Ticket für die gesamte Theaternacht (inkl. Kinderprogramm) kostet im Vorverkauf € 18 (€ 20 Abendkasse). Das Familienticket nur für das Nachmittagsprogramm kostet € 10.Weitere Informationen unter theaternacht-hamburg.org Weitere Infos folgen!

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.